WEINHAUS STRAETEN

Presse

 

 

1875 - 2020  seit 145 JAHREN IHR PARTNER FÜR WEINE & MEHR...
Alles unter einem Dach

WEIN MUSS MAN LEBEN
von Kempen Kompakt - Uli Geub
31.03.14     Klicks:1446     A+ | a-
Foto by Tina Hirop
Foto by Tina Hirop
Vor 30 Jahren übernahm Claudia Straeten in vierter Generation die Leitung des traditionsreichen Weinhauses Straeten in Kempen. Mit viel Liebe und Engagement baute sie das Geschäft mit dem Stammsitz an der Hülser Straße zu einer der ersten Adressen für erlesene Weine am Niederrhein aus. KempenKompakt gratuliert der erfolgreichen Geschäftsfrau und spannt einen Bogen über ihr ereignisreiches unternehmerisches Leben.

Februar 1984. Für Claudia Straeten in mehrfacher Hinsicht ein schicksalhafter Monat. Ihr Vater Herbert starb auf tragische Weise und die junge Kauffrau musste plötzlich die ganze Verantwortung im Geschäft übernehmen. „Es war eine große Herausforderung, die ich auch als Chance gesehen habe, um meine Ideen in das Unternehmen einzubringen“, so Straeten, deren Biografie nach Banklehre und begonnenem Jurastudium auch durchaus anders hätte verlaufen können. Doch statt mit den Lebensumständen zu hadern, krempelte die damals 24-Jährige, wie es schon immer ihre Art war, die Ärmel hoch und stürzte sich in die Arbeit. Im Zuge der notwendigen Umstrukturierungen wurden die Abfüllanlage in Kempen sowie die Filialen in Düsseldorf, Neuss, Krefeld und Hüls geschlossen. „Damit wollte ich die Rentabilität des Geschäftes erhöhen und marktgerecht agieren. Mit einem neuen Firmenlogo wollte ich zudem zeigen, dass es weiter geht“, erzählt Claudia Straeten aus ihren unternehmerischen Anfangstagen. „Auch begannen die Kunden und Weinliebhaber immer mehr Interesse am Hintergrundwissen und der Philosophie des Weinbaus zu zeigen. Außerdem stieg die Nachfrage nach Weinen aus Übersee sprunghaft an. All dem wollte ich Rechnung tragen. Mein Vater hatte noch keinen Wein aus Neuseeland, Südafrika und Chile im Angebot.

Starke Frauen prägen die Geschichte des Weinhauses
Damals wie heute ist der Kempener sehr wichtig, sich Zeit für private oder geschäftliche Kunden zu nehmen, um gemeinsam mit ihnen den passenden Wein zu finden. Entsprechend sind die Geschäftsräume am Stammsitz an der Hülser Straße 1-3, in den Filialen in der Kempener Innenstadt am Studentenacker Ecke Peterstraße und in Mönchengladbach am Abteiberg auf Beratung und Genuss ausgerichtet. „Bei uns können die Kunden die verschiedenen Weinpersönlichkeiten direkt und in aller Ruhe genießen“.

Zudem wurde der Stammsitz 2007 zu einer attraktiven und außergewöhnlichen Location für exklusive weinkulinarische Events ausgebaut. Von der Weinprobe über den Businessanlass bis hin zur Familienfeierlichkeit bieten die Räumlichkeiten für jeden Zweck etwas. Dafür stehen neben dem historischen Gewölbekeller ein stilvolles Stuckzimmer und eine großzügige Dachterrasse zur Verfügung. Auch Schulungen für die Gastronomie und Hotelerie finden hier häufig statt.

Viel für Geschäft und Leben hat Claudia Straeten von ihrer Großmutter Gretchen (1898 – 1982) gelernt, die ältere Kempener sicher noch in guter Erinnerung haben. Lange Jahre betrieb Oma Gretchen, wie sie liebevoll genannt wurde, an der Hülser Straße ihre Weinstube und war in der Geschäftsführung der Weinhandlung eingebunden. „Ich hatte eine tolle Beziehung zu meiner Oma und habe sie immer bewundert. Sie hat zwei Kriege mitgemacht, zweimal bei null angefangen. Als ich mit Anfang 20 das Geschäft übernahm, hat mir Omi viel Kraft gegeben“. Drei Dinge, die ihre Großmutter ihr für das Leben mitgab, sind für Claudia Straeten bis heute wichtige Erfolgsgaranten im Geschäft. „Erstens das Herz an der richtigen Stelle haben, zweitens was man gelernt hat nimmt einem keiner mehr weg und drittens Bescheidenheit, durch die man immer wieder auf die Füße kommt“.

Philosophie des Hauses heißt Klasse statt Masse
Entsprechend steht das Weinhaus von Claudia Straeten auf einem soliden Fundament und umfasst heute mehr als 500 nationale und internationale Weine. Dabei ist die Philosophie in der fast 140-jährigen Geschichte des Hauses immer gleich geblieben: Klasse statt Masse! Zahlreiche Weine stammen von kleinen und feinen Weingütern, die in vielen Teilen der Welt verstreut sind. Viele davon hat die Niederrheinerin auch persönlich besucht. So pflegt sie mit italienischen Weinbauern in der Toscana, im Piemont, in Friaul und der Lombardei ebenso intensive Beziehungen, wie mit den französischen Kollegen in der Provence, in Bordeaux oder an der Loire. Ein Highlight war eine Geschäftsreise in das amerikanische Weinbaumekka nach Kalifornien in das bekannte Nappa Valley. Großen Wert legt sie aber nach wie vor auf die gewachsenen Freundschaften mit deutschen Winzern. Dabei sind ihr auch die jungen deutschen Winzer, wie beispielsweise Markus Schneider (Pfalz) Thomas Hensel (Pfalz) und Ralf Steffen (Mosel) ans Herz gewachsen , die in den letzten Jahren einen Generationenwechsel einläuteten und den Ruf der deutschen Weine weiter kräftig aufpolierten.

Und welchen Wein trinkt die Weinexpertin am liebsten?
„Es kommt immer darauf an, welchen Tag ich hinter mich gebracht habe. Über einen guten Wein, egal ob rot oder weiß, komme ich zum Beispiel nach einem stressigen Tag wieder zur Ruhe. Für mich gilt: einen Wein muss man leben“.

Chronik Weinhaus Straeten
1875 wurde das Weinhaus Straeten von Urgroßvater Gisbert Stefan Straeten gegründet. Er eröffnete seine Fassbinderei und Weinhandllung an der Peterstraße. 1898 kauft der Gründer das Haus an der Hülser Straße und richtet dort eine Weinstube ein. 1920 tritt die zweite Genration an. Gisbert Josef Straeten beginnt mit der Abfüllung in eigenen Fudern. 1954 Mit Herbert Straeten übernimmt die dritte Generation Verantwortung. Er baut das Geschäft durch Übernahmen von Kellereien und Geschäften in Krefeld und Neuss weiter aus. 1973 Neubau eines Fachgeschäftes für Weine und Spirituosen an der Peterstraße in Kempen. 1984 Wechsel zur vierten Generation. Claudia Straeten übernimmt die Leitung des Weinhauses – bis heute. 1985 Eröffnung der Weingalerie am Abteiberg in Mönchengladbach 2007 Renovierung des historischen Gewölbekellers und Stuckraumes, sowie Ausbau der Dachterrasse zu einem stimmungsvollen Veranstaltungsensemble.

WEINPROBEN & - SEMINARE
 im STAMMHAUS KEMPEN

Kennen Sie schon unsere themenbezogenen Weinproben & -Seminare?

Wir bieten wir ihnen monatlich wechselnde Weinproben in unserem Stuckraum, dem Gewölbekeller oder auf der Dachterasse in Kempen an. Tauchen Sie nach einem Sektempfang in die Welt des Weines ein und genießen Sie bei Käse, Baguette und Wasser herrliche Tropfen.

MEHR

WEINHAUS STRAETEN GmbH
STAMMHAUS KEMPEN

Hülser Str. 1
47906 Kempen
Fon +49 (0) 2152 33 75
Fax +49 (0) 2152 47 04
Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 09:00 - 17:00
(durchgehend - meist länger)
E-Mail info@weinhaus-straeten.de
MEHR

WEINHAUS STRAETEN
KEMPEN - GESCHÄFT


Moorenring 29 A
47906 Kempen
Fon
+49 (0) 2152 33 75
Fax +49 (0) 2152 47 04
Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 09:30 - 18:30
Samstag 10:00 - 14:00
E-Mail
info@weinhaus-straeten.de
MEHR

LAGERVERKAUF
im STAMMHAUS KEMPEN


Jeden 1. Samstag im Monat Lagerverkauf 10:00 - 16:00 h im Stammhaus 47906 Kempen, Hülser Straße 1. „Es lohnt sich, bei uns Wein zu kaufen“
Jeden ersten Samstag im Monat sollten sich die Weinfreunde der Region ganz fett im Kalender anstreichen: Denn an diesen Tagen bietet das Weinhaus Straeten am Moorenring/Ecke Hülser Straße in Kempen einen Lagerverkauf an.

MEHR

Weinhandel - Fachhandel - Weinverkauf - Spirituosen - Feinkost - Weineinlagerung - Weinequipment - Gastronomie - Großhandel - Einzelhandel - Events - Lagerverkauf - Angebote - Weinfachhandel Präsentservice -  Weinjournal - Weine des Monats - Sekt - Champagner - Grappa - Cognac - Rotwein - Weisswein - Rosewein Spanien - Italien - Frankreich - Chile - Österreich - Kalifornien - Südafrika - Kempen - Krefeld - Mönchengladbach - Düsseldorf - Tönisvorst - Geldern - Meerbusch - Moers - Duisburg - Grefrath - Nettetal - Kleve - Wachtendonk